Botox in Wien

Dr. Christian Fellenz

Spezialist für Dermatologie und ästhetische Medizin

Jahrelange Erfahrung & Fachkompetenz

Modernste Behandlungsmöglichkeiten

Höchste Qualitätsstandards

Ausführliche & individuelle Beratung

Fakten zu Botox

AnwendungsgebieteGesicht
Behandlungsdauerca. 30 Minuten
BetäubungAnästhesiecreme
NachsorgeKühlung
Gesellschaftsfähigkeitsofort

Eine ausgeprägte Mimik kann dem Gesicht seinen ganz eigenen Charakter verleihen. Mit den Jahren hat sie jedoch oftmals unschöne Falten zur Folge. Die Mimikmuskulatur übt ständig Zug auf die Haut aus, was dazu führt, dass sich an den stärker beanspruchten Stellen frühzeitig Falten bilden.

Der Wirkstoff Botox (Botulinumtoxin) hat sich in den vergangenen Jahrzehnten in der Behandlung von solchen Mimikfalten bewährt. Botox hemmt vorübergehend die Reizübertragung zwischen Nerv und Muskel. Dadurch reduzieren wir die Aktivität der Mimikmuskulatur, was eine Glättung der mimikbedingten Falten zur Folge hat. Das Gesicht entspannt sich sichtbar, wirkt glatter und frischer.

Erfahrungen und Bewertungen unserer Patienten

Was ist Botox?

Botulinumtoxin ist ein Arzneimittel, das seit langem für medizinische Zwecke verwendet wird. In den 90er Jahren wurde neben der medizinischen Wirkung auch eine glättende Wirkung auf Falten festgestellt, wodurch Botox in der ästhetischen Medizin populär wurde. Botox beeinflusst die Reizübertragung zwischen Nerven und Muskeln. Durch gezielte Injektionen kann die Muskelaktivität reduziert und der Muskel entspannt werden.

Wie wirkt Botox gegen Falten?

Bei der Unterspritzung von Falten mit Botox in Wien behandeln wir Mimikfalten. Diese Falten entstehen durch die ständige Bewegung der Gesichtsmuskeln und setzen sich im Laufe der Zeit dauerhaft in die Haut ein. Diesem Prozess können wir mit Botox entgegenwirken und ihn sogar vorbeugen. Das Botulinumtoxin wird in den betroffenen Muskel injiziert und reduziert dessen Aktivität. Dadurch entspannen und harmonisieren sich die Gesichtszüge, und mimikbedingte Falten werden geglättet.

Ihre Vorteile einer Faltenbehandlung mit Botox in Wien bei Skin Fellenz

  • Glättung von mimischen Falten
  • Erfrischtes und verjüngtes Aussehen
  • Schonende und schmerzarme Behandlung
  • Verwendung hochwertiger Markenprodukte
  • Eingehende persönliche Beratung
  • Individuelles Behandlungskonzept
  • Beliebig oft wiederholbar

Für wen eignet sich eine Unterspritzung mit Botox?

Wir bieten Botox in Wien für alle Patienten an, die Mimikfalten auf sanfte Weise entfernen lassen möchten. Zudem kann eine Behandlung prophylaktisch durchgeführt werden, um einer zukünftigen Faltenbildung vorzubeugen. In besonderem Maße eignet sich die Behandlung für Menschen, die sich eine frischere und glattere Haut wünschen, ohne operiert zu wirken.

Mit Botox können wir zum Beispiel Lachfalten oder Krähenfüße entfernen, die Zornesfalte behandeln oder mimikbedingte Nasen- und Raucherfalten glätten. Alle Falten, die durch eine ausgeprägte Mimik entstanden sind, lassen sich mit Botulinumtoxin erfolgreich behandeln.

Für welche Falten eignet sich die Botox Unterspritzung?

Botulinumtoxin wird zur Behandlung von Mimikfalten eingesetzt. Diese Falten entstehen durch ausgeprägte Mimikbewegungen, welche wir mit Botox in Wien reduzieren können. In der Folge glätten sich auch die mimischen Falten. Wir verwenden Botox zum Beispiel für Krähenfüße und Lachfalten, Sorgenfalten, mimikbedingte Mund- und Nasenfalten sowie für die Zornesfalte.

Wie läuft eine Falten­unterspritzung mit Botox ab?

In unserer Ordination in Wien planen wir jede Faltenbehandlung individuell. Daher findet vor der Botoxbehandlung immer ein ausführliches Beratungsgespräch statt, in dem wir Ihre

Wünsche und Vorstellungen mit Ihnen besprechen. Im Anschluss wird ein individuelles Behandlungskonzept für Sie erarbeitet. Auch über die Risiken und Nebenwirkungen klären wir Sie umfassend auf.

Die eigentliche Faltenunterspritzung mit Botox in Wien dauert weniger als eine halbe Stunde und verursacht Ihnen keine Ausfallzeiten. Die Behandlungsstellen werden mit einer Anästhesiecreme oberflächlich betäubt, bevor Dr. Fellenz das Botulinumtoxin mit einer sehr feinen Nadel injiziert. Diese Prozedur ist schmerzarm und wird in der Regel gut ertragen. Im Anschluss können Sie direkt in Ihren gewohnten Alltag zurückkehren.

Wie lange dauert der minimalinvasive Eingriff?

Die Anwendung von Botox dauert in der Regel nur 10 bis 20 Minuten. Wenn man die Vorbereitungszeit dazu zählt, sollte man insgesamt etwa eine halbe Stunde für den Termin einplanen.

Was ist nach einer Unterspritzung zu beachten?

Damit das Botox an der gewünschten Stelle wirkt, sollten Sie sich unmittelbar nach der Behandlung nicht hinlegen. In den kommenden Tagen sollte auf Sport, Sauna, Solarium und Sonnenbäder verzichtet werden. Wir empfehlen außerdem, am Behandlungstag keinen Alkohol zu konsumieren. Falls nach der Unterspritzung lokale Rötungen oder kleine Blutergüsse auftreten, dürfen Sie diese gerne mit Make-up kaschieren.

Bei größeren Korrekturen geht Dr. Fellenz schrittweise vor, um eine Überkorrektur zu vermeiden. In diesem Fall wird die Behandlung mit Botox in Wien mehrmals im Abstand von einigen Wochen wiederholt. Falls Ihr gewünschtes Ergebnis nach der Behandlung noch nicht erreicht ist, kann bei Bedarf ebenfalls dezent nachkorrigiert werden.

Wie lange braucht Botox, bis es wirkt?

Der Effekt einer Botoxbehandlung setzt etwa 2 - 4 Tage nach der Unterspritzung ein. Die Haut braucht allerdings etwas länger, bis sie sich glättet. Rund 5 - 6 Wochen nach der Behandlung können wir das endgültige Resultat beurteilen.

Wie viel kostet Botox in Wien?

Die genauen Kosten sind abhängig davon, welche Regionen in welchem Umfang behandelt werden. Nach einem kurzen Vorgespräch erstellen wir Ihnen gerne einen individuellen Kostenvoranschlag.

Häufige Fragen Botox in Wien

Wir nutzen Botox in Wien ausschließlich zur Korrektur von Mimikfalten. Hyaluron-Filler wirken hingegen volumengebend und gleichen altersbedingte Volumenverluste aus. Dadurch eignet sich Hyaluron insbesondere für tiefere Falten wie die Nasolabialfalte, aber auch für horizontale Stirnfalten, Lippenfalten, Mundwinkelfalten und Knitterfältchen.

Eine Botoxbehandlung sollte nicht durchgeführt werden, wenn Sie unter akuten Hauterkrankungen oder unter Blutgerinnungsstörungen leiden. Auch bei bestimmten neurologischen Erkrankungen sowie während der Schwangerschaft und Stillzeit ist eine Unterspritzung nicht möglich.

Die Unterspritzung mit Botox kann beliebig oft wiederholt werden, um den Lifting-Effekt dauerhaft zu erhalten. Wir empfehlen hierzu eine Auffrischung etwa alle 6 Monate.

Die Haltbarkeit von Botox beträgt im Durchschnitt etwa 4 - 6 Monate, kann aber individuell immer etwas abweichen. Wir empfehlen, die Unterspritzung mit Botox in Wien alle 6 Monate zu wiederholen, um das Behandlungsergebnis zu erhalten. Bei regelmäßiger Auffrischung stellen wir häufig fest, dass der Lifting-Effekt auch länger anhält.

Botox ist grundsätzlich nicht schädlich, muss jedoch präzise dosiert werden, damit es nicht zu unerwünschten Nebenwirkungen kommt. Daher sollte eine Behandlung mit Botulinumtoxin immer durch einen erfahrenen Facharzt erfolgen. Ist dies gegeben, brauchen Sie keine schädliche Wirkung zu befürchten. Zudem verbleibt das Botox nur begrenzte Zeit im Organismus und wird dann vollständig abgebaut.

Nach einer Botoxbehandlung können kurzzeitig leichte Rötungen, Schwellungen oder Blutergüsse sichtbar sein. Diese klingen meist schon nach wenigen Stunden wieder ab, spätestens aber im Laufe der folgenden Tage. Vereinzelt berichten Patienten auch von Kopfschmerzen, Spannungsgefühlen oder einem leichten Unwohlsein. Falls die Wirkung des Botox ungleich ausgeprägt ist, können zudem leichte Asymmetrien entstehen. Diese lassen sich im Zuge einer kurzen Folgebehandlung problemlos korrigieren.

Es gibt bestimmte Personengruppen, die nicht für eine Behandlung mit Botulinumtoxin geeignet sind. Dazu zählen Patienten, die regelmäßig blutverdünnende Medikamente einnehmen. Bestimmte Vorerkrankungen wie akute Hautentzündungen, Blutgerinnungsstörungen und seltene Muskelerkrankungen schließen eine Botox-Behandlung aus. Zudem sollte während einer Schwangerschaft oder Stillzeit auf eine Behandlung mit Botox verzichtet werden.

Kontakt

Hautarzt Wien -
Dr. Christian Fellenz

Sieveringer Str. 36
2. Stock Top 12
1190 Wien
Österreich

Die Ordination ist barrierefrei erreichbar über den Zugang Daringergasse.

Tel.: +43 1 - 358 766 5
E-Mail: c.fellenz@skin-fellenz.at

Montag:
11:00 - 19:00 Uhr
Dienstag:
09:00 - 14:00 Uhr
Mittwoch:
11:00 - 19:00 Uhr
Donnerstag:
09:00 - 14:00 Uhr
Freitag:
09:00 - 14:00 Uhr